Herzlich willkommen auf den Seiten von schopfheim-web.de

Wir wollen Sie mit aktuellen Berichten auf dem Laufenden halten oder zumindest einen Überblick geben über das, was sich in unserer Region ereignet hat.

Und denken Sie bitte daran: Die Pflege der Seiten erfolgt ehrenamtlich. Arbeiten Sie mit, um eine möglichst umfassende Berichterstattung zu ermöglichen!

Member Login
Lost your password?

Fleißige Kleintierzüchter

14. Januar 2013

Steinen-Höllstein (VW). Die große Besucherzahl bei der Generalversammlung des Kleintierzuchtvereins Höllstein imVerensheim freute den Vorsitzenden Andreas Asal sehr. Zeigte es ihm doch, dass die Mitglieder Vereinsinteresse haben und mit Bürgermeisterstellvertreter Rudolf Steck und Vereinsvertretern aus Höllstein waren weitere willkommene Gäste anwesend. Asal konnte zwei Mitglieder zu Ehrenmitgliedern für langjährige Treue im Verein ernennen: Karlfrieder Hug und Edmund Kuder, die beide seit 40 Jahren im Verein sind. Für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Hans Mingo und Bernd Jassen die Urkunde und das goldene Vereinsabzeichen. Silber durfte Ilse Jacob entgegennehmen für 15-jährige Mitgliedschaft. Aktive Mithilfe betreibt sie schon weit mehr Jahrzehnte. Einen Blumenstrauß überreichte Andreas Asal seiner Ehefrau Barbara: „Ohni si wäri nüt“, sein Kommentar. Sie putzt das Vereinsheim nach den Versammlungen, macht vieles, das niemand sieht und unterstützt den Vorsitzenden auch im schriftlichen Bereich. Stolz ist man auch auf das älteste Aktivmitglied und hofft, dass Max Bär noch einige Jahre am Ball bleibt.

Vorgesorgt für seinen Urlaub hatte Schriftführer Max Wolfsperger, denn seine Tochter Andrea verlas das Protokoll der letzten Generalversammlung und notierte sich den Ablauf der aktuellen für ihren Vater. Zur Totenehrung gedachte man des kürzlich verstorbenen Mitglieds Rolf Weis. Er war einige Jahre lang Tätowiermeister im Verein. Aus dem Jahresrückblick vom Vorsitzenden hörte man Informationen zu einer regen Vereinstätigkeit. Neben den monatlichen Versammlungen wurden auch an Fortbildungsveranstaltungen und Zuchtwartschulungen teilgenommen. Die Geselligkeit kam dabei nicht zu kurz. So traf man sich zu einem Kegelabend, am 1. Mai luden Jugendwart Willi Jacob und seine Frau Ilse die Wanderer in ihren Schrebergarten zum Grillen ein. Die Vereinskasse wird bei den sonntäglichen Frühschoppen im Vereinsheim aufgebessert, ebenso bei der Jungtierschau und der Herbstschau, was an zweitägigen Veranstaltungen auch bei der Bevölkerung immer guten Zuspruch findet. Zurzeit hat der Verein 133 Mitglieder, davon 84 passive, 25 aktive und 19 Ehrenmitglieder.

Fünf Jungzüchter bilden den Nachwuchs. Asal würde sich über neue Jungzüchter und Züchter freuen, durch Wegzug und aus gesundheitlichen Gründen sind wieder „Hüttli“ freigeworden. Es ist ein schönes Hobby und wer Interesse hat, kann sich bei den Mitgliedern melden. Jugendwart Willi Jacob, der die Jugendlichen seit vielen Jahren betreut, freute sich über gute Erfolge bei den Jugendzüchtern. Mit 17 Kaninchen in drei Rassen und Farbenschlägen beteiligten sich drei von ihnen mit sehr gutem Erfolg an der Jungtierschau in Höllstein. In Wyhlen, bei der Kreisjungtierpokalschau belegten sie mit drei Rassen den 6. Platz. Bei der schönen Herbstschau in Höllstein stellten die Jugendlichen 20 Kaninchen aus. Platz 1 belegte Michael Asal mit Lohkaninchen, Platz 2, Marvin Kolb mit Perlfeh, Platz 3 Michael Ott mit Havanna. An der Kreisschau in Hausen im Dezember stellten drei Jungzüchter aus und belegten im Pokal den dritten Platz. Auch die Altzüchter hatten ein gutes Zuchtjahr, was sie an der Kreisjungtierpokalschau in Wyhlen bewiesen. Bei der Herbstschau stellten sie 110 Kaninchen in 15 Rassen und Farbenschlägen in Höllstein aus. Vereinsmeister in den jeweiligen Rassen wurden Alexandra Gümpel mit Deutschem Widder grau, Daniel Hesse in der Mittelrasse, Helmut Asal in der Haarstruktur-Rasse, Andreas Asal in der kleinen Rasse in Kleinsilber gelb und in den Zwergrassen mit Zwergwidder blau Dieter Wenner. Sehr gute Erfolge erzielten die sieben Altzüchter, wobei mit Willi Jacob, Helmut Asal, Andreas Asal und Dieter Wenner fünf Kreismeister gekürt werden konnten. Im Kreissiegerpokal belegten sie Platz vier. Als einziges Mitglied beteiligte sich Dieter Wenner an der Landesschau in Offenburg. Barbara Asal, die das Zuchtbuch führt, notierte 239 Hasen und 51 Würfe im vergangenen Jahr. „Weiter so“, rief sie die Züchter auf. Mit Wolfgang Gümpel konnte man einen neuen Tätowiermeister gewinnen. Leider stellte sich bisher niemand als Zuchtwart zur Verfügung, so dass Dieter Wenner sich erneut ein Jahr kommissarisch dazu entschloss. Wenner, der gleichzeitig auch Kreiszuchtwart ist, trägt viel zu den Erfolgen des Höllsteiner Vereins bei, bringt er doch seine Kenntnisse mit vielen Tipps und Informationen mit ein. Beide wurden einstimmig in ihre Ämter gewählt. Günther Güdemann führte die Kasse, die von Heinrich Strütt und Bernd Boll geprüft und für „tiptop“ befunden wurde, was ihm einstimmige Entlastung bescherte. Für den turnusgemäß scheidenden Heinrich Strütt wählte man auf zwei Jahre Rainer Eiche zum Kassenprüfer. Im nächsten Jahr wird die Kasse wohl ganz schön geschröpft werden, denn man gönnt sich eine größere Anschaffung: 130 neue Stühle (stapelbar) und 19 Tische wurden bestellt. In seinem Schlusswort bedankte sich Andreas Asal bei allen Helfern und Mitgliedern, wünschte sich trotzdem noch mehr Helfer bei den Ausstellungen. Man möge von sich aus auf ihn zukommen, um die Bereitwilligkeit zum Helfen zu signalisieren. Alle müssten zusammenhalten und zusammenhelfen. Im Verein gehe es sehr harmonisch zu, es wurde und wird viel gearbeitet, auch im und um das Vereinshaus, ein gemütlicher Garten lädt zum Verweilen ein und wird regelmäßig und mit Liebe gepflegt. Die Vereinstermine für 2013 stehen bereits fest, so wird die Jungtierschau am 20. und 21. Juli stattfindenund die Herbstschau am16. und 17. November 2013. Im Anschluss gab es ein vom neuen Ehrenmitglied spendiertes Essen und einen gemütlichen Ausklang.

Die geehrten Mitglieder des Kleintierzuchtvereins Höllstein

20130114-202604.jpg

Bernd Jassen, 25 Jahre, Ilse Jacob, 15 Jahre, Karlfrieder Hug, neues Ehrenmitglied, 40 Jahre, Barbara Asal, die gute Seele des Vereins, Hans Mingo, 25 Jahre, Andreas Asal, 1.Vorsitzender. Auf dem Foto fehlt das neue Ehrenmitglied: Edmund Kuder

20130114-202634.jpg

Das neue Ehrenmitglied des Kleintierzuchtvereins Höllstein, Karlfrieder Hug (links), erhält die Urkunde vom ersten Vorsitzenden Andreas Asal. Das zweite Ehrenmitglied, Edmund Kuder, war bei der Generalversammlung verhindert.

Einkaufen in Schopfheim

Wir sind…

Freie Stellen





Hit Counter provided by Seo Packages
Login