Herzlich willkommen auf den Seiten von schopfheim-web.de

Wir wollen Sie mit aktuellen Berichten auf dem Laufenden halten oder zumindest einen Überblick geben über das, was sich in unserer Region ereignet hat.

Und denken Sie bitte daran: Die Pflege der Seiten erfolgt ehrenamtlich. Arbeiten Sie mit, um eine möglichst umfassende Berichterstattung zu ermöglichen!

Member Login
Lost your password?

Badespaß im Höhenluft-Bädchen

22. Mai 2013

Thomas Jost hisst Badens Flagge und mit einer A...bombe... ...taucht er ein ins NassRaitbach/Schweigmatt (hjh). „Hinein ins Nass“, hieß es am Samstag in luftiger Höhe hoch über Schopfheim und Hausen für Thomas Jost, den Leiter der Crew, die das Schweigmatter Schwimmbad seit über zehn Jahren am Leben hält. Bei in diesen trüben Zeten fast schon unanständiger Hitze von 22 Grad über Null wurde die neue Badesaison eröffnet. Und zwar „halt nur von mir“, wie Jost vor einer Schar treuer Schwimmbadbesucher und Helfer betonte, nachdem die Einladungen an die Offiziellen der Stadt, an Gemeinde- und Ortschaftsratsmitglieder mehr oder weniger im Leeren verpfufft zu sein schienen.

Mit seinem Sprung ins 15 Grad warme (oder gar kalte?) Wasser gab Thomas Jost den Startschuss in eine Saison, die erst kürzlich mit einem weiteren 5-Jahres-Vertrag zwischen der Stadt und dem Schweigmattverein besiegelt wurde. „Bei gleichbeibenden Konditionen sind wir gerne bereit, uns weiter für unser Bad zu engagieren“, sagte Thomas Jost. Mit „wir“ meint er in erster Linie ein Team, in dem sich Bürgerinnen und Bürger aus Schopfheim und Hausen ehrenamtlich für den Erhalt des ohne dieses Engagement längst geschlossenen früheren Schopfheimer Freibades einsetzen. „Ohne die Hausener und unsere Freunde ausGersbach könnten wir das Bad auf gar keinen Fall halten“, gab Jost unverblümt zu. Und wie zur Bestätigung stellte er den neuen Schwimmmeister Jürgen Stiegeler vor, der „selbstverständlich“ aus dem Hebeldorf stammt und in den nächsten fünf Monaten als fest angestellter Mitarbeiter die Verantwortung im hoffentlich wieder von der Sonne verwöhnten Höhenluft-Bädchen trägt.

26000 Euro an finanziellen Hilfen habe die Stadt den Badbetreibern zugesagt. Diese Zusage gibt dem Verein die notwendige Sicherheit. Sie ist die Basis für eine vernünftige Arbeit, von der begeisterte Badegäste seit nunmehr zehn Jahren profitieren. Und zwar zu unverändert gebliebenen Rahmenbedingungen. „Die Eintrittspresie sind gleich geblieben“, sagte Jost, der nun „auf eine schöne warme Saison“ hofft und dafür wirbt, dass sich Gäste zum Kauf einer  der angebotenen Saisonkarten entschließen, damit der Schweigmattverein die Betriebskosten einigermaßen sicher kalkulieren kann.

Der Vorverkauf der EIntrittskarten hat inwischen begonnen. Noch rund zwei Wochen – detaillierte Auskünfte sind auf der Webseite unter http://www.schweigmatt.de zu finden – sind die Karten noch verbilligt zu haben. Und wann geht’s richtig los? Das ist natürlich wetterabhängig. Und abzulesen benfalls auf der Homepage und über die dort geschaltete Webcam. die zeigt, ob die Flagge Badens neben dem Schwimmbecken flattert. Gehisst wurde sie am Samstag, der Tradition entsprechend mit dem „Badner Lied“, das die Runde um Thomas Jost mit einem Gläschen Sekt in der Hand inbrünstig in die klare Bergluft schmetterte.

Einkaufen in Schopfheim

Wir sind…

Freie Stellen





Hit Counter provided by Seo Packages
Login