Herzlich willkommen auf den Seiten von schopfheim-web.de

Wir wollen Sie mit aktuellen Berichten auf dem Laufenden halten oder zumindest einen Überblick geben über das, was sich in unserer Region ereignet hat.

Und denken Sie bitte daran: Die Pflege der Seiten erfolgt ehrenamtlich. Arbeiten Sie mit, um eine möglichst umfassende Berichterstattung zu ermöglichen!

Member Login
Lost your password?

Trunkenbold nimmt Vollbad

13. August 2013

Trunkenbold beschäftigt Polizei

Die Polizei in Lörrach, in Steinen und in Schopfheim musste sich am Sonntag und Montag mit einem 59 Jahre alten Mann beschäftigen. Dieser war am Sonntag in Lörrach betrunken aufgegriffen worden und konnte seinen Rausch anschließend im Arrest des Polizeireviers ausschlafen. Gegen 6 Uhr morgens wurde er, nachdem er einigermaßen ausgenüchtert war, in Lörrach entlassen. Nur zwei Stunden später fiel er in Steinen auf, als er in einem Einkaufsmarkt an der Gewerbestraße einen Ladendiebstahl beging. Die Beamten des Polizeipostens wurden gerufen und nahmen den Ladendieb in Empfang. Dieser war allerdings so stark betrunken, dass er sich kaum auf den Beinen halten konnte. Offensichtlich hatte er die zwei Stunden „Freiheit“ dazu benutzt, seinen abklingenden Rausch wieder aufzufrischen. Nach der Personalienfeststellung und der Erledigung der polizeilichen Formalitäten musste der hochgradig betrunkene Mann erneut in die Ausnüchterungszelle. Dort wurde er im Laufe des Montags wieder entlassen.

Die Schopfheimer Polizei musste am Montagabend kurz nach 22 Uhr ausrücken. Der Gastwirt einer Gaststätte hatte beobachtet, wie vor seinem Gasthaus ein Mann in den dort befindlichen Brunnen gefallen war. Sofort leistete er Hilfe und zog den Mann aus dem Brunnen. Die alarmierte Polizei konnte die Personalien feststellen und bemerkte dabei, dass es sich um den Zeitgenossen handelte, der am Sonntag in Lörrach in der Ausnüchterungszelle saß und am Montagmorgen in Steinen den Ladendiebstahl begangen hatte. Er war erneut so stark betrunken, dass er, nachdem er sich auf den Rand des Brunnens gesetzt hatte, hintenüber stürzte und in den Brunnen fiel. Die Polizeibeamten nahmen den Betrunkenen mit und brachten ihn in der Ausnüchterungszelle des Schopfheimer Polizeireviers unter. Für die Unterbringung und den Transport wird der Mann allerdings bezahlen müssen. Außerdem wird die Behörde von seinem Verhalten in Kenntnis gesetzt.

Einkaufen in Schopfheim

Wir sind…

Freie Stellen





Hit Counter provided by Seo Packages
Login