Herzlich willkommen auf den Seiten von schopfheim-web.de

Wir wollen Sie mit aktuellen Berichten auf dem Laufenden halten oder zumindest einen Überblick geben über das, was sich in unserer Region ereignet hat.

Und denken Sie bitte daran: Die Pflege der Seiten erfolgt ehrenamtlich. Arbeiten Sie mit, um eine möglichst umfassende Berichterstattung zu ermöglichen!

Member Login
Lost your password?

Familienfeier des VDK Ortsverband Höllstein-Steinen

29. November 2016

P1100988P1100998Steinen-Höllstein (W/VW) „S’Wöschwiib“ war zu Besuch bei der Familienfeier des VDK Ortsverbands Höllstein-Steinen im geschmackvoll dekorierten Vereinsheim des Kleintierzuchtvereins. Und sie mache ihrem Namen alle Ehre. Sind Wöschwiiber doch bekannt dafür, dass sie viel reden, um nicht zu sagen plaudern. „Solli hochdütsch schwätze?“ Nein – das brauchte sie nicht, ganz breit-alemannische Ausdrücke wurden den nicht so der alemannischen Sprache bewanderten Gästen vom Tischnachbarn erklärt. Logisch, dass Wöschwiiber früher gerne schwätzten, war der wöchentliche Treff beim Waschhaus („immer am Mentig“) doch willkommene Gelegenheit, sich auszutauschen. Man hatte ja kein Telefon. „Friehjer het me mieße selber verzelle, hüt het me de Google“. Und Monika Luise Haller erzählte: vom Unterrock, den sie in Gelatine eingeweicht hatte, damit sie ihn als Petticoat verwenden konnte, vom Einkaufen in Riehen, „bis Madoreys“, wo sie immer rote Messmogge wollte, weil davon die Lippen so schön rot wurden und dass man den Kaffee ab 50 Gramm verzollen musste, doch Madoreys packten einfach nur 49 Gramm in die Tüte. An Utensilien hatte sie allerhand mitgebracht, einen Wäschezuber, den Holzstampfer, Birkenasche, wie sie früher zum Waschen verwendet wurde. Als Kind musste sie Kernseife auf einer Reibe zu Pulver reiben, die für Frauen praktische „Brunshose“ und den „Liebestöter. Und immer wieder stellte sie fest, dass die Anwesenden das auch noch aus ihrer Jugend kannten, was sie erzählte. Auch dass man im „Buuchhuus“ nicht nur wusch, sondern auch Schnaps brannte. Im Nu war ihr Programm vorbei, man hätte stundenlang zuhören können. Rolf Strohmeier, Vorstand des VDK-Ortsvereins, verteilte Liederzettel zum Mitsingen, Geschichten, vorgetragen von ihm selbst und Schriftführerin Irene Schöpflin trugen zur Unterhaltung mit bei. Auch eine reichhaltige Tombola, bei der jedes Los ein Treffer war, gehörten zum Programm der Familienfeier. Und natürlich ein Buffet mit einer leckeren Kuchenauswahl. Strohmeier freute sich über die vielen Gäste und wünschte eine frohe Adventszeit.

Einkaufen in Schopfheim

Wir sind…

Freie Stellen





Hit Counter provided by Seo Packages
Login