Herzlich willkommen auf den Seiten von schopfheim-web.de

Wir wollen Sie mit aktuellen Berichten auf dem Laufenden halten oder zumindest einen Überblick geben ĂŒber das, was sich in unserer Region ereignet hat.

Und denken Sie bitte daran: Die Pflege der Seiten erfolgt ehrenamtlich. Arbeiten Sie mit, um eine möglichst umfassende Berichterstattung zu ermöglichen!

Member Login
Lost your password?

Abendliche Chaosfahrt – Autofahrer verursacht mehrere Karambolagen und fährt sein Auto zu Schrott

20. Dezember 2016

Grenzach-Wyhlen: Am Montagabend kam es in Grenzach-Wyhlen zu einer Aufsehen erregenden Autofahrt mit gravierenden Folgen. Kurz nach 19.30 Uhr teilte ein BĂŒrger der Polizei mit, dass er soeben einen Mann beobachtet habe, der am Wyhlener Bahnhof den Motor seines Autos startete und dann in Richtung B34 wegfuhr. Am Auto sei jedoch ein Reifen platt. Der Zeuge sah, wie der VW Passat beim Ausfahren aus dem Kreisel (Eisenbahnstraße) ins Schleudern kam und in einen Gartenzaun krachte. Der Passat fuhr davon und der Zeuge verlor ihn aus den Augen. Beim Eintreffen an der Örtlichkeit stellte die Polizei anhand der Sprunganlage fest, dass der Unfallverursacher nach der Kollision eine weitere Karambolage mit einem großen Stein hatte. Hierbei löste sich der Reifen komplett und der Mann fuhr auf der Felge weiter.

Anhand der durch die blanke Felge verursachten Spuren auf der Fahrbahn konnten die OrdnungshĂŒter den Fluchtweg des Passats verfolgen. Die Fahrt ging von der Eisenbahnstraße weiter in Richtung Grenzach. Hier driftete das Auto mehrfach nach rechts auf den Gehweg und beschĂ€digte dort Verkehrszeichen und HĂ€userfassaden.

Schlussendlich krachte das Auto gegen eine Laterne und gegen das Vordach eines Hauses, ehe es völlig demoliert quer auf der B 34 (Lörracher Straße) zum Stillstand kam. Der 41-jĂ€hrige Fahrer wurde erheblich verletzt und musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen, da der Verdacht auf Alkoholeinwirkung bestand. Der angerichtete Schaden dĂŒrfte bei etwa 20000 Euro liegen. Die Unfallstelle glich einem TrĂŒmmerfeld, weshalb die B 34 zwischen 20 Uhr und 22 Uhr komplett gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden musste. Nach polizeilichen Erkenntnissen sollen FußgĂ€nger und FahrzeugfĂŒhrer durch den Passat-Fahrer gefĂ€hrdet worden sein. GeschĂ€digte und weitere Zeugen werden dringend gebeten, sich beim Polizeirevier Rheinfelden zu melden (07623-74040).

Einkaufen in Schopfheim

Wir sind…

Freie Stellen





Hit Counter provided by Seo Packages
Login