Herzlich willkommen auf den Seiten von schopfheim-web.de

Wir wollen Sie mit aktuellen Berichten auf dem Laufenden halten oder zumindest einen Überblick geben über das, was sich in unserer Region ereignet hat.

Und denken Sie bitte daran: Die Pflege der Seiten erfolgt ehrenamtlich. Arbeiten Sie mit, um eine möglichst umfassende Berichterstattung zu ermöglichen!

Member Login
Lost your password?

Auch nach den Proben eine schöne Zeit

21. Februar 2017

Generalversammlung Gesangverein Hüsingen

Steinen-Hüsingen (W oder VW). In einem knappen Abriss brachte Vorstand Wolfram Wagner den Jahresverlauf des Gesangvereins Hüsingen bei der Generalversammlung im Bürgerhaus-Saal wieder in Erinnerung zurück. Dirigent Dieter Waibel holte zu den einzelnen gesanglichen Anlässen etwas mehr aus. Er wunderte sich über mehrere Chöre, die als Mitwirkende für das „Rebenfest“ eingeladen wurden und keine Antwort geschickt hatten – nicht einmal abgesagt wurde. Ein dickes Dankeschön zollte er den Kindergartenkindern mit Eltern, Leiterin Michaela Sender del Castillo und Musikerzieherin Stephanie Bauer, die beim „Winterzauber“ in diesem Jahr wieder so toll mitwirkten. Enttäuscht war er, dass kein gemischter Chor zusammenkam. Zusammen mit dem Eichener Chor traten die Hüsinger Männer in Maulburg beim Sommerfest unter Kastanien auf. Für die gemeinsamen Proben mit Eichen schlug der Chorleiter ein paar Sonntage im Jahr vor, die man als „Frühschoppen-Singstunden“ titulieren könnte. Gefallen hat ihm das „Seniorenchörli“, das adhoc beim Adventskaffee des Krankenpflegevereins ein paar Lieder vortrug. Als Positivtrend freute sich Waibel über drei neue Sänger. Zusätzlich zum großen Dorffest vom 20.-23.07.2017 auf dem Müsler wünschte er sich im Herbst eine Art „Brunnenfest“ im Dorf mit mehreren Chören. Aus dem Kassenbericht von Leo Manthei erfuhren die Mitglieder, dass ein solider Kassenstand herrscht – nicht zuletzt dank der Zuwendung des Fördervereins des Gesangvereins Hüsingen. Jürgen Schäfer, der mit Karl-Heinz Winter die Kasse geprüft hatte, konnte die Korrektheit bestätigen und Entlastung empfehlen. Für Ortsvorsteher Holger Sutter daher eine einfache Aufgabe. Er richtete seinen Dank an den Chor für die Umrahmungen vieler Anlässe im Dorf und wies auf das Müslerfest hin, das anlässlich des 775-jährigen Ortsbestehens begangen wird. Im Schlusswort der Versammlung betonte der Vorsitzende Wolfram Wagner, wie gut ihm die Singstunden in Hüsingen gefallen – und nicht nur wegen des Singens. Denn nach den Proben sitzen die Männer in gemütlicher Runde und erzählen bei dem einen oder anderen Viertele oder Schorle von früher. Das fasziniert den jungen Mann immer wieder. Wie zur Bestätigung fanden sich die Sänger zum Abschluss der Generalversammlung an einem Tisch zusammen und sangen ungezwungen noch ein paar Lieder.

Einkaufen in Schopfheim

Wir sind…

Freie Stellen





Hit Counter provided by Seo Packages
Login