Herzlich willkommen auf den Seiten von schopfheim-web.de

Wir wollen Sie mit aktuellen Berichten auf dem Laufenden halten oder zumindest einen Überblick geben über das, was sich in unserer Region ereignet hat.

Und denken Sie bitte daran: Die Pflege der Seiten erfolgt ehrenamtlich. Arbeiten Sie mit, um eine möglichst umfassende Berichterstattung zu ermöglichen!

Member Login
Lost your password?

Zahlreiche Einbrüche über den Jahreswechsel – drei Tatverdächtige nach spektakulärer Flucht festgenommen – umfangreiches Diebesgut sichergestellt

2. Januar 2018

Weil am Rhein/Umland: Über den Jahreswechsel kam es in Weil am Rhein und dessen Umland (Haltingen, Rümmingen, Eimeldingen, Binzen, Schliengen, Hertingen) zu zahlreichen Einbrüchen in Wohnhäuser. Bis zum Neujahrstag bilanzierte die Polizei etwa ein Dutzend Fälle. Ausnahmslos waren Wohnhäuser bzw. Wohnungen betroffen, an denen entweder Fenster eingeschlagen oder Terrassen- bzw. Balkontüren aufgehebelt wurden. Vereinzelt setzten die Einbrecher auch spezielle Werkzeuge ein. Mehrere Geschädigte befanden sich zur Tatzeit im Urlaub. In einem Fall in Weil-Haltingen wurden die Täter vom heimkehrenden Hausbewohner überrascht und flüchteten unerkannt. Am Samstagabend gelang der Polizei mit der Festnahme mehrerer Personen ein Durchbruch. Großen Anteil an der Festnahme hatte ein aufmerksamer Bürger. Er war um 19.20 Uhr mit seinem Hund in den Reben auf Haltinger Seite am "Tüllinger Berg" unterwegs. Dort fiel ihm ein Auto mit auswärtigem Kennzeichen auf, in dem mehrere Personen mit Stirnlampen saßen. Dies kam dem Spaziergänger merkwürdig vor und er meldete dies über seine Frau der Polizei. Eine Streife traf das beschriebene Auto kurze Zeit später an der Örtlichkeit an und wollte die Insassen kontrollieren. Der Fahrer gab daraufhin Gas und flüchtete auf einem Feldweg in Richtung Obertüllingen. Die Streife nahm sofort die Verfolgung auf und forderte Unterstützung an, worauf alle verfügbaren Streifen anrückten. Auf der Fahrt vom Tüllinger Berg talwärts in Richtung Weil-Ost verunglückte das Fluchtfahrzeug. Es kam von der Straße ab und überschlug sich. Der leicht verletzte Fahrer flüchtete zu Fuß, konnte aber wenig später festgenommen werden. Die Identität des Mannes steht noch nicht eindeutig fest. Vermutlich handelt es sich um einen 19 Jahre alten Serben. Die beiden anderen Insassen, eine 24-jährige französische Staatsangehörige und eine 19-jährige italienische Staatsangehörige, wurden noch am Unfallort festgenommen.

Auch sie waren nicht allzu schwer verletzt. Im Auto wurde umfangreiches Diebesgut im Wert von über 100.000 Euro aufgefunden und sichergestellt. Ein Teil davon stammte aus einem kurz zuvor in Rümmingen verübten Einbruch. Bisherigen Ermittlungen zu Folge handelt es sich bei den Festgenommenen um eine europaweit agierende Einbrechergruppe, die diverse Alias-Personalien verwendet. Das Trio steht im Verdacht, mit der derzeitigen Einbruchsserie im Landkreis Lörrach und in anderen Bereichen zu tun zu haben. Alle drei Beschuldigten wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lörrach in Untersuchungshaft genommen. Die Staatsanwaltschaft beantragte zudem im Rechtshilfewege bei den französischen Kollegen die Durchsuchung eines Hotelzimmers in Mulhouse, für das ein Schlüssel im Fahrzeug der drei Verdächtigen gefunden worden war. Der rasche Festnahmeerfolg war auch dem Umstand zuzuschreiben, dass wegen der Einbruchsserie zusätzliche Polizeikräfte im Landkreis unterwegs waren und schnell eingreifen konnten. Das Kriminalkommissariat Lörrach hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Einkaufen in Schopfheim

Wir sind…

Freie Stellen





Hit Counter provided by Seo Packages
Login