Herzlich willkommen auf den Seiten von schopfheim-web.de

Wir wollen Sie mit aktuellen Berichten auf dem Laufenden halten oder zumindest einen Überblick geben über das, was sich in unserer Region ereignet hat.

Und denken Sie bitte daran: Die Pflege der Seiten erfolgt ehrenamtlich. Arbeiten Sie mit, um eine möglichst umfassende Berichterstattung zu ermöglichen!

Member Login
Lost your password?

Generalversammlung des Kleintierzuchtvereins Höllstein am 14.01.2017

14. Januar 2018

P1130155Steinen-Höllstein (W./VW.) Da strahlt der erste Vorsitzende des Kleintierzuchtverein Höllstein, Andreas Asal: Zusätzliche Tische und Stühle werden herbeigeholt, damit alle Platz finden. Die Glocke läutet, es ist acht und er kann beginnen. Nach dem Verlesen des Protokolls der Generalversammlung 2017 durch Schriftführer Max Wolfsperger und der Totenehrung hält der Vorsitzende Rückblick.

Rückblicke: Ob bei den Monatssitzungen, bei Kreisversammlungen, ob beim Kegeln, der Besuche bei anderen Vereinen oder bei den eigenen Veranstaltungen, die Mitglieder, ob aktiv oder passiv, stehen hinter ihm. Das Vereinsheim ist dadurch in einem schmucken, gepflegten Zustand, Das Helferessen war somit eine verdiente Belohnung. Wenn die Wirte, die bei der Planung in einer Liste eingetragen sind, nicht können, wird der Ersatz untereinander geregelt. „So macht Verein Spaß“, freute sich Asal. Der C 275 Steinen-Höllstein hatte Ende des Jahres 155 Mitglieder, davon 30 Ehrenmitglieder. Zuchtwart Dieter Wenner lobt die Züchter. Fast alles ist einwandfrei gelaufen, die Kameradschaft stimmte. Auch Verluste unter der Jungtieraufzucht gab es keine, was bei anderen Vereinen durch die Kaninchenkrankheit RHDV 2 der Fall war. Er und Helmut Asal kümmern sich darum, dass alle Tiere geimpft werden, obwohl bei örtlichen schauen seitens des Landratsamtes und des Landesverbandes keine Impfpflicht besteht. Positive Rückmeldungen gab es wieder bei den Schauterminen. 40 Tiere aus zwölf Rassen wurden bei der Jungtierschau von Wenner bewertet und als sehr gut befunden. 80 Tiere wurden bei der Lokalschau von den Preisrichtern Vitus Resch und Karlheinz Widmann aus Elzach bewertet. Mit einem sehr hohen Qualitätsstandard schnitten als Vereinsmeister hervorragend ab: Frank Winterhalter, Daniel Hesse, Dieter Wenner und Helmut Asal. Zuchtbuchführerin Barbara Asal und Tätowiermeister Wolfgang Gümpel machten sie der Hoffnung Ausdruck, dass die Zahlen steigen werden: Mit 110 Tieren aus 25 Würfen gegenüber 120 Tieren im vergangenen Jahr sei eine sinkende Tendenz spürbar. Man habe junge Mitglieder im Verein und zudem „sin zwei Hüsli frei“, betonte Barbara Asal. Die Vereinskasse, geführt von Günter Güdemann, steht gut da. Die Kassenprüfer Stefan Lenz und Beate Harter bestätigten eine einwandfreie Arbeit. Lenz erwirkte einstimmige Entlastung der Kasse. Die Entlastung des Gesamtvorstands erwirkte Wahlleiter und stellvertretender Bürgermeister Rudi Steck ebenfalls einstimmig.

P1130157Wahlen

Der erste Vorsitzende wurde geheim gewählt – und es war nicht anders zu erwarten – Andreas Asal hatte fast einstimmiges Votum, nur ein ungültiger Stimmzettel konnte gezählt werden. Ob er denn die Wahl annehme? „Ihr händs so welle, hetz händer mi wieder“, seine Zustimmung. Die weiteren Wahlen wurden mit Handzeichen alle einstimmig und super schnell abgehakt: Helmut Asal, 2. Vorsitzender, Max Wolfsperger, Schriftführer; Günter Güdemann, Kassenführer; Zuchtwart Dieter Wenner, Zuchtbuchführerin Barbara Asal, Tätowiermeister Wolfgang Gümpel, Beisiter aktiv Daniel Hesse und Beisitzer passiv Wolfgang Belz hatten das vollste Vertrauen der 39 anwesenden Mitglieder. Da Stefan Lenz als Kassenprüfer turnusmäßig nach zwei Jahren ausscheidet, wird die nächsten zwei Jahre Sissi Guth die Kasse prüfen. Zum Einzügler ernannt wurde Heinz Kiefer, der das Amt bereits viele Jahre innehat.

Ehrungen

P1130158Für 15-jährige Mitgliedschaft wurden Manfred Lieber und Daniel Hesse geehrt, für 25-jährige Tobias Kuder.

Weil er durch seine Malerarbeiten und aktive Unterstützung ums Vereinsheim als „Aktivmitglied“ gilt, würdigte der Vorsitzende Andreas Asal Hans Mingo mit der Ehrenmitgliedschaft nach 30-jähriger Mitgliedschaft. Für 40-järige Mitgliedschaft ehrte er Winfried Beil und Günter Beyer, die ebenfalls den Verein mit aktiven Tätigkeiten – sei es durch Mitarbeit beim Frühschoppen oder bei der Tombola – unterstützen.

Eine nichtoffizielle Ehrung durften zwei Mitglieder erfahren, die Asal in alten Schriften entdeckt hatte. Erstmals schriftlich erwähnt waren Helmut Asal als zweiter Vorsitzender und Günter Güdemann als Kassenwart. Als Dank für ihre 40-jährige Tätigkeit in der Vorstandschaft erhielten sie einen Geschenkkorb. Und ganz offiziell bekam Ehefrau Barbara von ihrem Gatten als Dankeschön für ihre Putzarbeit im Vereinsheim und die Unterstützung der Vorstandsarbeit am Computer einen Blumenstrauß und ein Schmützli.

Stecks Worte: Er komme gerne als Bürgermeister-Stellvertreter zum Kleintierzuchtverein, hier herrscht eine besondere Atmosphäre, die ihn berühre.

Einkaufen in Schopfheim

Wir sind…

Freie Stellen





Hit Counter provided by Seo Packages
Login