Herzlich willkommen auf den Seiten von schopfheim-web.de

Wir wollen Sie mit aktuellen Berichten auf dem Laufenden halten oder zumindest einen Überblick geben über das, was sich in unserer Region ereignet hat.

Und denken Sie bitte daran: Die Pflege der Seiten erfolgt ehrenamtlich. Arbeiten Sie mit, um eine möglichst umfassende Berichterstattung zu ermöglichen!

Member Login
Lost your password?

Petri Heil und Anglerglück: Tolles Wetter, prima Fische, gute Steaks, Würste

19. August 2018

Ansturm auf die Forellen1Hausen (hjh). Tolles Wetter, prima Fische, gute Steaks, Würste und Pommes und später feine Kuchen und Torten aus den Küchen der Mitglieder: Nein, besser hätte es kaum laufen können, dieses Hüttenfest, zu dem der Angelverein am Sonntag auf das Vereinsgelände neben der Wiese mal wieder eingeladen hatte. Und wie eigentlich immer in zweijährigem Abstand nutzten die Hausener, aber auch zahlreiche Feinschmecker aus dem ganzen Wiesental bis hinüber nach Wehr die seltene Gelegenheit, frisch geräucherte Forellen aus den Weihern einer Zucht im Hotzenwald in ruhiger, idyllischer Umgebung unter freiem Himmel zu genießen. Vor allem um die Mittagszeit waren die Tische um Holzhütte und Räucherofen gut gefüllt. „In den Abendstunden hätten’ s ruhig ein paar Gäste mehr sein können“, sagte der AV-Vorsitzende Heiko Maier. Unterm Strich aber war er trotzdem „vollkommen zufrieden mit dem Andrang“, den in erster Linie die 20 Aktiven seines Vereins über den Tag hinweg zu bewältigen hatten. Und recht bescheiden fügte er hinzu: „Es müssen ja nicht immer gleich 120 Prozent sein, um das erwartete Soll zu erfüllen. 100 Prozent reichen auch.“

Die 100-Prozent-Quote war beim traditionellen Hüttenfest natürlich erreicht. Die Gäste fanden – bemuttert von den Anglern und ihren Kids, die sich mit Begeisterung in den Küchendienst einbinden ließen – nach dem Gaumenschmaus reichlich Zeit zu netten Gesprächen mit Nachbarn und Freunden oder konnten bei einem (oder ein paar weiteren) guten Tröpfchen ihre vielleicht schon ein wenig eingerosteten Kenntnisse im Anglerlatein auffrischen, was die gute Laune beim fröhlichen Beisammensein bis in die Abendstunden hinein garantierte.

Pachtwaesser nicht ausgetrocknet - mit blauem Auge davongekommenDerweil wies Heiko Maier darauf hin, dass auf seinen Verein am letzten Ferienwochenende erneut eine ordentliche Portion Arbeit zukommen wird. „Da verbringen wieder zwischen 20 und 30 Kinder aus dem Dorf und der Umgebung einen Ferientag bei uns“, sagte er und versicherte, dass die Angler wie immer in den vergangenen Jahren Teil des Ferienprogramms im Hebeldorf sein werden, auch wenn das nicht wie früher von der SPD, sondern jetzt vom Turnverein organisiert wird. Und der Vorsitzende betonte, dass sich alle Aktiven auf diesen Tag mindestens genauso freuen wie auf die internen Feierlichkeiten, mit denen im November dieses Jahres das 40jährige Vereinsjubiläum gebührend gewürdigt wird.

Auf Nachfrage bekannte der Vorsitzende schließlich auch, dass nicht nur sein Verein, sondern auch und vor allem die Fische aus den hitzigen Tagen dieses Sommers „noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen sind.“ Ganz im Gegensatz zu vielen anderen Orten waren auf den Gewässern des AV Hausen (fünf Kilometer Kanäle und das Wiesenstück zwischen Zeller Kickplatz bis etwa zum Golfplatz keine toten Fische zu beklagen. Und mit einem dankbaren Blick hinauf zum hüttenfestblauen Himmel lobte der AV-Vorsitzende Petrus, den Schutzpatron der Fischer und Angler: „Es ist fast unglaublich, welches Glück wir in den vergangenen Monaten und Jahren bei allem hatten, was wir organisiert und durchgezogen haben.“

Forellentreff

Einkaufen in Schopfheim

Wir sind…

Freie Stellen





Hit Counter provided by Seo Packages
Login