Herzlich willkommen auf den Seiten von schopfheim-web.de

Wir wollen Sie mit aktuellen Berichten auf dem Laufenden halten oder zumindest einen Überblick geben über das, was sich in unserer Region ereignet hat.

Und denken Sie bitte daran: Die Pflege der Seiten erfolgt ehrenamtlich. Arbeiten Sie mit, um eine möglichst umfassende Berichterstattung zu ermöglichen!

Member Login
Lost your password?

Ärger vorprogrammiert?

8. Mai 2019

feuerwehr.mgydhq.fb.xlLangenau (hjh). Liebend gerne hätten sie die geltenden Baugesetze und -vorschriften geändert. Aber da das auch nach längeren Diskussionen um Sinn oder Unsinn von festgeschriebenen Regeln nicht umzusetzen war, stimmten die Ortschaftsräte einem Bauantrag zum Neubau eines Wohnhauses mit fünf Wohneinheiten und Garage in der „Obere Holzmatt“ zu, der laut Ortsvorsteherin Elke Würger nach der dritten Anpassung an eben diese Gesetze „eigentlich nicht abgelehnt“ werden durfte. Mit Auflagen, versteht sich, obwohl wahrscheinlich auch die nur Theorie bleiben dürften, weil sie darauf drängen, weitere Stellplätze auszuweisen, obwohl die acht geforderten (einer neben dem Haus und sieben in einer Tiefgarage) zur Verfügung gestellt werden. „Rettungsfahrzeuge, Müllabfuhr und Schneeräumfahrzeuge“ würden auf der engen Fahrbahn nur schwer oder gar nicht voran kommen, wenn auf der Straße geparkt würde, befürchtet das Gremium und will „zumindest ein Parkverbot“ im entsprechenden Bereich durchsetzen. Elke Würger glaubt, der Ärger werde mit dem Bau „vorprogrammiert“, betonte aber auch, dass es in diesem Bereich keinen aktuellen Bebauungsplan gebe, der es erlauben würde, Lage, Winkel oder Abstände exakt vorzuschreiben. Da hatte dann auch eine Anwohnerin kaum Aussichten, ihre Bedenken in Bezug auf die Gebäudehöhe (9.50 Meter sind „viel zu hoch“) oder die Anordnung des Wohnhauses zur Straße hin anbringen zu können. Vielleicht konnte sich vor dem einstimmigen Votum aber auch Frank Schirmeier durchsetzen, der zu bedenken gab, dass Wohnraum überall Mangelware sei. „Wir brauchen Wohnraum“, sagte er und fügte hinzu: „Ich finde es viel schlimmer, dass es in unserer Gemeinde Grundstücke gibt, die in erster Linie als Spekulationsobjekte dienen und seit Jahren nicht bebaut werden.“

Einkaufen in Schopfheim

Wir sind…

Freie Stellen

Tanznacht beim FV Fahrnau

Am Ostersonntag ist es wieder soweit: In der Stadthalle Schopfheim darf getanzt werden





Hit Counter provided by Seo Packages
Login